Archive | April, 2015

Tags: , , , , , , , , , ,

Workshop der MDM in Leipzig

Posted on 17 April 2015 by b.s.m.

Die Mitteldeutsche Medienförderung lädt Filmproduzenten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Workshop Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Workshop der MDM in Leipzig

Tags: , , , , , , , ,

Ich lebe, um mich zu erinnern

Posted on 16 April 2015 by b.s.m.

Es sollte ein Film über Wieland Förster und das Entstehen der Bronzestele Uwe Johnson werden, mit der er 2007 offiziell sein bildhauerisches Werk beendete. Dieser Film wurde fertig, doch die der Künstler ließ die Filmemacherin nicht los: Von 2005 bis 2014 besuchte Hanna Lehmbäcker den Bildhauer regelmäßig in seinem Berliner Atelier und auf dem Brandenburger Land. Lehmbäcker und Kameramann Alexander Huf hatten das Glück, dass sich ihnen Wieland Förster lückenlos öffnete.

Filmporträt zum 85. Geburtstag des Bildhauers Wieland Förster

Vor der Kamera erinnert sich der 1930 in Dresden geborene an seine Kindheit und Jugend an der Elbe und reflektiert, warum er diese Stadt verlassen musste. Als ihn seine physischen Kräfte verließen um weiterhin bildhauerisch tätig zu sein widmete sich Förster der Schriftstellerei. Seine Sprache fasziniert in diesem filmischen Künstlerporträt. Die Intensität seiner Skulpturen haben auch seine Worte.

Wieland Förster

Wieland Förster

Wir erfahren, wie die Zerstörung der Heimatstadt und eine mehrjährige Gefangenschaft im Speziallager Bautzen Förster prägten. Der Film verdeutlicht, warum Schmerz, Leid und Vergänglichkeit zu wesentlichen Themen des Künstlers wurden. Förster arbeitete hauptsächliche in Ost-Berlin, aber verstand sich nie als ostdeutscher Künstler, sondern als deutscher Künstler in einem geteilten Land. Autark, aufrecht und kompromisslos schuf er sein umfangreiches bildhauerisches Werk, das im öffentlichen Raum sowie in Museen und Sammlungen im In- und Ausland zu finden ist. Den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden stiftete er 58 seiner wichtigsten Skulpturen. Das subjektive Erlebnisbild des vergangenen Jahrhunderts eines seiner bedeutenden Künstler vermittelt dieser Film eindrucksvoll.

Dass der Film pünktlich zum 85. Geburtstag von Wieland Förster im Rahmen der Berlinale Premiere feiern konnte ist Konrad Hirsch zu verdanken, der als Mitgestalter und Regisseur von Künstlerporträts einen engen Bezug zu diesem Genre hat. Er hörte von dem umfangreichen Rohmaterial, das bei Hanna Lehmbäcker schlummerte, erfuhr von Lehmbäckers vergeblichen Versuchen, das Projekt einem Fernsehsender anzubieten. Hirsch holte die Sächsische Akademie der Künste als Kooperationspartner ins Boot, überzeugte die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien das Projekt zu unterstützen und setzte sich mit Hanna Lehmbäcker an den Schneidetisch.

Dresden-Premiere hat der Film am 11. März 2015 um 18 Uhr im Festsaal der Gedenkstätte Bautzner Straße, wo derzeit die Ausstellung „Wieland Förster – Jahrhundertbilanz“ gezeigt wird.
Text: Julia Blaustein

Kommentare deaktiviert für Ich lebe, um mich zu erinnern

Tags: , , , , , ,

Mitteldeutsche Medienförderung lädt zum Film-Workshop

Posted on 15 April 2015 by b.s.m.

Die Mitteldeutsche Medienförderung lädt Filmproduzenten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Workshop im Rahmen des „Medientreffpunkt Mitteldeutschland 2015“ ein. Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Mitteldeutsche Medienförderung lädt zum Film-Workshop

Tags: , , , , , , ,

Fokus Sachsen beim Filmfest Dresden

Posted on 09 April 2015 by b.s.m.

Das Filmfest Dresden (14.-19. April 2015) präsentiert mit dem Filmverband Sachsen aktuelle Produktionen des reichen Schaffens sächsischer Filmemacher. Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Fokus Sachsen beim Filmfest Dresden

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden