Archive | September, 2015

Tags: , , , , , ,

Portrait: 3. Etage Filmproduktion

Posted on 30 September 2015 by b.s.m.

Betritt man das Studio auf dem Bischofsweg 72 in Dresden, riecht es nach frisch gebrühtem Espresso und Schaffensdrang. „Miteinander statt Konkurrenzkampf“ ist der Grundgedanke der drei Filmproduktionen: 3. Etage, eineArt und Konvex, den sie gemeinsam als „Studio freier Filmschaffender“ seit 2011 verfolgen.

Miteinander statt Konkurrenzkampf

„Wir sind alle Individualisten und lieben unsere Selbstund Eigenständigkeit. Trotzdem ist es schön, Gleichgesinnte um sich zu wissen, mit denen sowohl ein Gedanken- und Ideenaustausch, als auch eine Ergänzung ganz praktischer Art stattfinden kann.“, beschreibt Frank Beitlich von 3. Etage Filmproduktion die Arbeitsatmosphäre im Studio.

Sebastian Knorr, Frank Beitlich, Susanne Hörenz und Bernhard Kübel, Foto: Kay Rachui

Sebastian Knorr, Frank Beitlich, Susanne Hörenz und Bernhard Kübel, Foto: Kay Rachui

Durch die verschiedenen Erfahrungen und Stärken, die jeder mit in den Zusammenschluss einbringt, ergänzen und bereichern sie sich gegenseitig. Treffpunkt und Ort des Austauschs ist immer die Schaufensterbank vorm Eingang. Der Arbeitsschwerpunkt aller drei Produktionsfirmen liegt im Bereich Image- und Werbefilm. Während Bernhard Kübel von eineArt Filmproduktion als Kameramann verschiedener Dokumentarfilme spezialisiert ist, produziert Sebastian Knorr von der Konvex Filmproduktion Musikvideos und Konzertmitschnitte.

Frank Beitlich und Susanne Hörenz widmen sich als 3. Etage Filmproduktion dem künstlerischen und experimentellen Film. „Tanz- und Kunstperformances gehören zu unseren Arbeiten“, sagt Susanne, „aber auch Musikvideos und den ein oder anderen Kurzfilm haben wir schon erstellt“. Das nächste Projekt soll die erste gemeinsame Spielfilmproduktion des Quartetts werden. Den Filmschaffenden aus dem Bischofsweg 72 ist es wichtig, sich neben den täglichen Arbeiten für Auftraggeber auch einen kreativen Freiraum für eigene Projekte zu leisten. „Erst dann merkt man, was man wirklich draufhat. Denn es gibt keinen Auftraggeber, hinter dessen Wünschen man sich verstecken kann“, sagt Bernhard. Aber auch bei den vier Filmemachern wird der Frust schnell deutlich, wenn es um das Thema „faire Entlohnung“ geht. Minuspunkte verteilen sie an große Filmproduktionen und Fernsehgesellschaften, „die mit Dumpinglöhnen, studentischen Hilfskräften oder unbezahlten Praktikanten den Markt kaputt machen. Es gibt keinen Raum mehr für kreative Entfaltung und alles Filmische ist nur noch Effekthascherei, um über den Mangel an Inhalt und Ästhetik hinwegzutäuschen“, betont Frank.

Das gemeinsame Büro sehen alle als einen richtigen Schritt
an. Die Möglichkeiten haben sich seit dem Zusammenschluss stark vergrößert. Kleine Aufträge übernimmt jeder für sich, größere oder aufwendigere Filme produzieren sie gemeinsam. „Wir verfügen sowohl über die nötige Technik als auch über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Fähigkeiten und Können jeder von uns schätzt.“ Die Tassen sind ausgetrunken, jeder verschwindet wieder in seinem Büro hinter den Schnittrechnern. „Man muss dem Neid und der Missgunst innerhalb der Filmindustrie etwas entgegensetzen“, sagt Bernhard, „einzeln sind wir klein genug, um zu überleben – gemeinsam stark genug, uns zu behaupten.“
3. Etage Filmproduktion GbR
Bischofsweg 72, 01099 Dresden
Tel. 0351-50061986
www.dritte-etage-film.de
Der Text »3. Etage Filmproduktion« ist von Frank Beitlich und im AUSLÖSER 3/ 2013 erschienen.

Kommentare deaktiviert für Portrait: 3. Etage Filmproduktion

Tags: , , , , ,

Portrait: Kamera Ludwig

Posted on 29 September 2015 by b.s.m.

Den Startschuss für den Aufbau einer Niederlassung in der sächsischen Metropole gab Martin Ludwig bereits 2006. Gemeinsam mit dem Licht- und Kamerabühnenverleih Maier Bros. teilte sich Ludwig Kameraverleih in den ersten Jahren Geschäftsräume in der Konsumzentrale auf der Industriestraße in Plagwitz. Das gemeinsame Konzept ging auf und beide Firmen konnten sich in der mitteldeutschen Region als zuverlässige und innovative Dienstleister im Bereich professioneller Film- und Fernsehtechnik etablieren. In diesem Jahr erfolgte der Umzug auf dem Konsumgelände in inzwischen eigene Lagerräume auf über 400qm Gesamtfläche.

kL-bilder-bewegen

„Das Produktionsaufkommen ist spürbar gestiegen und so kamen wir nicht umhin, uns zu vergrößern. Aus Platzmangel haben wir uns innerhalb der Konsumzentrale neue Räumlichkeiten angemietet. Mit dieser Erweiterung können wir nun auch großzügige Testmöglichkeiten anbieten. Ebenso neu ist eine gesicherte Nachtschleuse für Equipmentrückgaben außerhalb der regulären Öffnungszeiten“, so Ingo Lögers, Niederlassungsleiter Ludwig Kameraverleih
Leipzig.

Die insgesamt 3 festen Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun, um das Auftragsvolumen in der bekannten und gewohnten Qualität zu bewerkstelligen.

Von Alexa XT, Alexa Plus, Red Epic, Sony F55/F5 und Canon C300/500 bis hin zu GoPro Kameras, bietet Ludwig Kameraverleih natürlich auch ein umfangreiches Spektrum gängiger 35mm PL Optiken – Festbrennweiten und Zooms – sowie EF Fotooptiken und eine breite Zubehörpalette, ausgerichtet nach den aktuellen technologischen Entwicklungen und Bedürfnissen professioneller Filmschaffender. „Bilder bewegen“ ist der Claim, dem sich die Firma Ludwig verpflichtet hat, und dafür schon bald die neue Phantom Flex 4K für Super Slow Motion Aufnahmen im
Programm haben wird.

„Für Konzertaufzeichnungen oder Livesendungen haben wir eine sehr flexible und individuell skalierbare, mobile Regie auf der Basis Sony HDC 2500 Kamerazügen im Programm“, so Martin Ludwig, Inhaber und Geschäftsführer. „Aufgrund unserer filialübergreifenden Disposition können wir in Echtzeit die Equipmentverfügbarkeit in all unseren weiteren Standorten prüfen und buchen“, erklärt Ingo Lögers, „und selbstverständlich können Abholungen sowie Rückgaben beliebig an allen Ludwig-Standorten ohne Weiteres erfolgen, nur wissen müssen wir’s vorab“.

Der Stammsitz von Ludwig Kameraverleih befindet sich in München. Neben der Niederlassung in Leipzig, gibt es weitere Niederlassungen in Köln, Berlin und Hamburg. Seit einigen Monaten wird eifrig an einem Konzept in Weimar gearbeitet. Angebunden an das ca. 220qm große Greenscreenstudio der dort ansässigen Nivre Film & Studio GmbH, wird auch hier in enger Kooperation mit Maier Bros, ähnlich dem Leipziger Modell, ein weiterer Standort aufgebaut. „Wir fühlen uns der Region sehr verbunden und freuen uns darüber, als verlässlicher Partner für die Film- und Fernsehlandschaft vor Ort zu sein“.

Ludwig Kameraverleih GmbH
Filiale Leipzig
Industriestraße 85, 04229 Leipzig
Tel. +49 (0)341-33 75 60 0
Fax +49 (0)341-33 75 60 29
leipzig@rental.de
www.ludwig-kamera.de

 

Der Text »Bilder bewegen« ist von Jana Endruschat und im AUSLÖSER 4/ 2013 erschienen.

Kommentare deaktiviert für Portrait: Kamera Ludwig

Tags: , , , , , , , , ,

Politik passt auch ins Kino – Zum Abschluss der Filmkunstmesse Gilde Filmpreise vergeben.

Posted on 22 September 2015 by christian_zimmermann

15. Filmkunstmesse in Leipzig am 17.09.2015 Verleihung Gildepreis Foto Tom Schulze

15. Filmkunstmesse in Leipzig am 17.09.2015
Verleihung Gildepreis
Foto Tom Schulze

Autorin: Gisela Wehrl

Gleich drei von vier Gilde Filmpreisen verliehen die Filmkunstkinos zum Abschluss Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Politik passt auch ins Kino – Zum Abschluss der Filmkunstmesse Gilde Filmpreise vergeben.

Tags: , , , , , , , ,

Workshop Bildgespräche vom 27. bis 29.11.2015

Posted on 21 September 2015 by christian_zimmermann

IMG_4718Die Interessengemeinschaft aus Filmschaffenden, die Filmachse (AT) sowie der Filmverband Sachsen e.V. haben Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Workshop Bildgespräche vom 27. bis 29.11.2015

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden