Archive | Animation

Tags: ,

Freigedreht

Posted on 02 Januar 2017 by christian_zimmermann

Schachmatt-(c)-Glücklicher-Montag-_-OSTPOL

H. erzählt seine Geschichte in „Schachmatt“ als Rap.

Schwarwel verbrachte einen Sommer mit jugendlichen Straftätern Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Freigedreht

Tags: , , , , , ,

Portrait: Anke Späth

Posted on 14 Januar 2016 by b.s.m.

AR-portrait1

Anke Späth bei der Arbeit am „lustigen König“, Foto: Sylvio Hoffmann

„Tote Insekten riechen unerträglich. Noch schlimmer wurde es, als wir tagelang mit nur einem Fisch gearbeitet und ihn dann auch noch mit Benzin verbrannt haben. Das Budget war zu klein um mehrere Fische zu kaufen.“ Jörg Weidner durchforstet tagelang das Internet, Flohmärkte und den Park nach toten Käfern und anderen Fundstücken, während Anke Späth schon mal schaut, wie man diese am besten zerlegt, seziert und präpariert. Statt Fernsehen gibt’s einen großen Glastisch und auf diesem werden dann die Tiere wieder zum Leben erweckt. „Nur die Herstellung des Schimmels war da geruchloser. Den Schimmel für die Eingangsszene des Films haben wir in einem Aquarium mit Staubsaugerfiltern herausgezüchtet.“

Handwerkern ohne kreative Einschränkungen

So berichten uns Anke Späth und Jörg Weidner zur DOK Leipzig von der Entstehung ihres Kurzfilms „Der lustige König“, der in diesem Jahr im Internationalen Wettbewerb Kurzfilm lief. Die Idee des liebevollen, surrealen Stop-Motion- Found-Material-Puppenfilms fußt auf den Galgenliedern von Christian Morgenstern, reichlich europäischen Märchen und dem lustigen König der Gebrüder Grimm. Ästhetisch beziehen sie ihre Inspiration aus ihrer damaligen Ateliergemeinschaft SKAM in Hamburg, wo Schimmel und Morbidität den Alltag prägten. Anke Späth und Jörg Weidner lernen sich 2004 an der HfbK Hamburg in der Trickfilmklasse von Udo Engel kennen.

Ein Käfer kann genauso stinken wie ein Fisch, der 3 Tage in einem warmen Studio zugebracht hat

„Dionysos“ (2007) von Anke Späth und Jörg Weidner, Foto:

„Dionysos“ (2007) von Anke Späth und Jörg Weidner, Foto: Sylvio Hoffmann

Udo Engel war begeisterter Trickfilmer und freut sich sehr über das Engagement der beiden jungen Studenten. Jörg Weidner arbeitet gerade an „Das Wurstpferd“ und Anke Späth baut ihm dafür „Eule“. So beginnt die Zusammenarbeit. Ihr erstes gemeinsames Werk ist dann 2007 „Dionysos“. Noch in Hamburg starten sie Ende 2008 die Projektentwicklung für „Der lustige König“. Nach der Räumung der Ateliergemeinschaft in Hamburg und der Arbeit in anderen Ateliers zieht Jörg Weidner nach Leipzig. Anke Späth zieht 2014 nach.

Die Projektförderung wurde inzwischen von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen bewilligt und gemeinsam können sie nun mit der Arbeit an „Der lustige König“ beginnen. Bis zum nächsten Projekt möchte Anke Späth gerne als Orthopädietechnikerin arbeiten. Sie sieht in diesen beiden Arbeitsfeldern sehr viele Parallelen: Die handwerkliche Arbeit am Detail mit außergewöhnlichen und gewöhnlichen Materialien, das Erschaffen von Einzelstücken und das Studium von Bewegungen und Bewegungsabläufen …

Wir freuen uns sehr, Anke Spät seit diesem Jahr als Mitglied im Filmverband Sachsen begrüße zu dürfen.

Der Text »Handwerkern ohne kreative Einschränkungen« ist von Claudia Reh und im AUSLÖSER 4/ 2015 erschienen.

Kommentare deaktiviert für Portrait: Anke Späth

Tags: , , , , , , ,

Jetzt: Auslöser 4/ 2015

Posted on 08 Dezember 2015 by b.s.m.

Der AUSLÖSER berichtet als sächsisches Medienfachblatt über das Geschehen in der Film-, Video- und TV-Landschaft des Freistaates Sachsen.
Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Jetzt: Auslöser 4/ 2015

Tags: , , , , , ,

Filmfest Dresden 2015: Jetzt Filme einreichen!

Posted on 08 Oktober 2014 by b.s.m.

ffd15_27_newsletter-2015-motiv_ohnenewsletterJetzt können Kurzfilme für das 27. Filmfest Dresden eingereicht werden.

Das Dresdner Filmfest sucht aktuelle Spiel- & Animationsfilme (max. 30 Minuten lang und max. 2 Jahr alt) für den Internationalen und Nationalen Wettbewerb.

Für die Sonderprogramme sind auch Dokumentar- und Experimentalfilme zugelassen. Die Filmbewerbungen laufen über die Plattform FilmFestivalLife, Einreichungen können bis zum 5. Dezember 2014 abgegeben werden.

27. Int. Filmfest Dresden (14.-19. April 2015) 
Deadline: 5. Dezember 2014

Reglement (Auszug)

  • max. 30 Min. Lauflänge
  • Produktion nach dem 31.12.2012 realisiert
  • Vorführformate/ Screening: 35mm- Film oder DCP

Für die Filmeinreichung reicht eine Ansichts-DVD (Preview).
Teilnahmebedingungen Int. Filmfest Dresden | PDF

 

Filmanmeldungen für das Filmfest Dresden sind in der Zeit vom 1. Oktober bis 5. Dezember 2014 möglich.

www.filmfest-dresden.de/deutsch/service/filmanmeldung/filmanmeldung.html

Ansichts-DVDs senden Sie unter Angabe der zugewiesenen ID-Nummer bitte an:
Filmfest Dresden
– Call for Entry –
Alaunstraße 62
01099 Dresden
Germany

Kommentare deaktiviert für Filmfest Dresden 2015: Jetzt Filme einreichen!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Filmfest Dresden 2014

Posted on 19 April 2014 by b.s.m.

»Un mundo para Raúl« (Eine Welt für Raul) von Mauro Mueller hat den Goldenen Reiter Kurzspielfilm beim Filmfest Dresden gewonnen, die weiteren Preise gehen an…

Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Filmfest Dresden 2014

Mitteldeutsche Filmnacht

Posted on 15 April 2014 by b.s.m.

Robert Bittner - FRÄULEIN SOMMER -

Robert Bittner – FRÄULEIN SOMMER

Acht vielversprechende Filmtalente aus Sachsen, Sachsen-Anhalt & Thüringen wagen sich auf die Bühne und stellen dem Publikum ihre aktuellen Arbeiten vor. Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Mitteldeutsche Filmnacht

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Regionaler Fokus

Posted on 19 März 2014 by b.s.m.

Programm: Regionaler Fokus / 360° Heimat

17. April 2014, 20 Uhr im Programmkino Ost, Schandauer Str. 73, 01277 Dresden Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Regionaler Fokus

Tags: , , , , , ,

ART OF ANIMATION, 4.12.2013, Passage Kinos Leipzig

Posted on 26 November 2013 by b.s.m.

Im Rahmen der SLM-Veranstaltungsreihe » Filme • Fördern • Fernsehen « werden am 4. Dezember 2013 Filmprojekte im Leipziger Passage Kino vorgestellt.

Die in diesem Jahr gemeinsam initiierte Veranstaltung soll dazu beitragen, junge und etablierte Film- und Fernsehmacher mit Vertretern der Wirtschafts- & Werbeunternehmen und den Filme fördernden Institutionen zusammenzubringen und den Austausch untereinander zu fördern. Der Filmverband Sachsen e.V. ist dabei ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um den Kontaktaufbau zwischen Wirtschaft und Filmkunst geht.

FILME · FÖRDERN · FERNSEHEN 5. Dezember 2013, ab 18.30 Uhr, Passage Kinos Leipzig

FILME · FÖRDERN · FERNSEHEN am 4. Dezember 2013, ab 18.30 Uhr, Passage Kinos Leipzig

Im Mittelpunkt der Veranstaltung unter dem Titel »art of animation« steht der Animationsfilm, der in Sachsen eine besondere Tradition und deshalb auch Zukunft hat. Gezeigt werden die Vielfalt und die Qualität von künstlerischen Handschriften in diesem Genre und ihre Entstehung.

 

18:30 Uhr
Einlass und Empfang im Foyer des Kinosaals »Universum«, Passage Kinos Leipzig 

19:00 Uhr
Begrüßung und Einführung in den Abend

Christoph Waitz (Vizepräsident des Medienrates der SLM) und
Corina Ries (info tv leipzig)

Live-Act: Anna Maria Scholz
alias Annamateur & Frieder Zimmermann, Dresden

 

Programm » art of animation «

DIE SCHÖNE ANNA-LENNA
Balance-Film GmbH, Dresden
Regie: Ralf Kukula
Produzentin: Grit Wisskirchen

1813 – GOTT MIT UNS 
Glücklicher Montag, Leipzig
Regie: Schwarwel
Produzentin: Sandra Strauß

DIE ABENTEUER DES MARCO POLO (AUSSCHNITTE)
MotionWorks GmbH, Halle
Regie: Lutz Stützner
Produzent: Tony Loeser

VOM TARBARZ 
Hylas-Trickfilm Dresden GbR
Regie: Rolf Hofmann
Produzent: Rolf Hofmann

A RACERS SKETCHBOOK
Regie: Falk Schuster, Oschatz
Produzent: Falk Schuster

WAGNER GRAPHIC NOVEL
Flavia Scuderi zeichnet Wagner
Regie: Flavia Scuderi

AUS DEM LEBEN EINES RUMGEHERS (AUSSCHNITTE)
Mediahaus Kreischa
Regie: Jörg Herrmann
Produzent: Jörg Herrmann

 

Get-together (ab 21 Uhr)
mit den Regisseuren & Produzenten der gezeigten Filme
Snacks & Drinks

 

FILME · FÖRDERN · FERNSEHEN
art of animation Programm, PDF

Mittwoch, den 4. Dezember 2013
18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Veranstaltungsort:
Passage Kinos Leipzig
Kinosaal »Universum«
Hainstraße 19 a, 04109 Leipzig
Telefon: 0341 2173862
Internet: www.passage-kinos.de

 

Kommentare deaktiviert für ART OF ANIMATION, 4.12.2013, Passage Kinos Leipzig

Tags: , , , , , , , ,

Projektideen für die Teilnahme an der Akademie für Kindermedien 2013/14 gesucht. Jetzt bewerben.

Posted on 24 Juni 2013 by b.s.m.

Professionelle Autoren sowie Nachwuchstalente aus dem deutschsprachigen Raum haben die Möglichkeit, mit eigenen Projektideen für Kinder in den Bereichen Spielfilm, Kinderbuch und Animationsserie, sich bis zum 30. August 2013 bei der Akademien für Kindermedien (AKM) zu bewerben. Ziel dieses Weiterbildungsworkshops ist es, eigene Ideen bis zur Marktreife zu entwickeln.

Im Zentrum der Arbeit steht die kontinuierliche Fortentwicklung der eigenen Konzepte. Dafür sind vier einwöchige Workshops im Zeitraum von November 2013 bis Mai 2014 geplant. Zuvor führen die potentiellen Teilnehmer in einer Einführungs- und Qualifizierungswoche bereits erste persönliche Gespräche mit den Mentoren und Studienleitern zu ihren Projekten. Die Akademie bietet den idealen Rahmen, um eigene Projekte voranzutreiben, das Verständnis für die Zielgruppe zu vertiefen, crossmediale Möglichkeiten auszuschöpfen, das Netzwerk zu erweitern und sich kreativ weiter zu entwickeln. In einer Mischung aus individueller Beratung durch ein erfahrenes Mentorenteam, umfangreichen Begleitveranstaltungen sowie spannenden Praxisprojekten schafft die Akademie eine besondere Plattform, um sich einerseits untereinander auszutauschen und voneinander inspirieren zu lassen, und um andererseits anspruchsvolle Konzepte für markttaugliche Kindermedienprojekte zu entwickeln. Vorträge deutscher und internationaler Gastdozenten sowie Werkstattgespräche mit Autoren, Regisseuren, Redakteuren, Produzenten und Verlegern eröffnen neue Perspektiven und helfen beim Ausbau eigener Netzwerke.

Zum Abschluss des Akademie-Jahrgangs werden die entwickelten Projekte im Rahmen des 22. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online, welches vom 11. bis 17. Mai 2014 stattfindet, vor Verlegern, Produzenten und Filmförderern präsentiert. Der beste Stoff erhält den Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro. Darüber hinaus wird zum zweiten Mal der Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen.

Bewerben können sich Autoren für Film, Fernsehen, Literatur und/oder Transmedia mit einem konkreten Projektvorschlag für Kinder. 20 Teilnehmer werden zur Einführungs- und Qualifizierungswoche nach Erfurt eingeladen, davon werden 12 für die Teilnahme an der Akademie für Kindermedien ausgewählt.

Bewerbungsende AKM 2013/ 2014: 30. August 2013

 

Weitere Informationen, Bewerbungsanschrift :

Akademie für Kindermedien
PF 800207
99028 Erfurt

Ansprechpartner Bewerbungen: Erek Kühn
Tel.: 0361 64 41 24 86
E-Mail: info@akademie-kindermedien.de

Link zu den Unterlagen AKM 2013/ 2014
www.akademie-kindermedien.de

 

 

 

Text/ Quelle: AKM

 

Kommentare deaktiviert für Projektideen für die Teilnahme an der Akademie für Kindermedien 2013/14 gesucht. Jetzt bewerben.

Tags: , , , , ,

CALL FOR ENTRIES: 20. INT. TRICKFILM-FESTIVAL STUTTGART

Posted on 09 September 2012 by b.s.m.

Das 20. Int. Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) sucht bis zum 1. Dezember 2012 Trickfilmproduktionen – die nach dem 1. Oktober 2011 produziert wurden. Das Festival findet vom 23. bis 28. April 2013 statt, parallel dazu wird der Animation Production Day (APD) am 25./ 26. April 2013 stattfinden. Folgende Wettbewerbe sind beim ITFS ausgeschrieben:

  • Internationaler Wettbewerb (Kurzfilm-Wettbewerb)
  • AniMovie (Langfilm-Wettbewerb)
  • Young Animation (Studentenfilm-Wettbewerb)
  • Tricks for Kids – Kurzfilm und Serie (Wettbewerb für Kindertrickfilm und animierte Serien für Kinder)
  • Cartoons for Teens (Wettbewerb für Kurzfilme, Serien, Animes, Machinimas und Cut Scenes aus Computerspielen für Jugendliche)

 

2013 gibt es was zu feiern – Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart findet zum 20. Mal statt! Und auch im Jubiläumsjahr bietet es Regisseuren und Produktionsfirmen eine Plattform, um ihre Filme zu präsentieren und Trickfilmfans eine Möglichkeit, sechs Tage lang animierte Kurz- und Langfilme zu bestaunen, bekannte Filmemacher und junge Talente zu treffen und an zahlreichen Workshops und Präsentationen teilzunehmen.

 

Der Einsendeschluss ist der 1.12.2012, bis dahin müssen Anmeldung und eine Sichtungskopie (DVD) beim Festival vorliegen.

Informationen zu den Wettbewerben und zur Filmanmeldung
Andrea Bauer
Tel.: +49 (0) 711-92546-115
E-Mail: bauer@festival-gmbh.de

Internet: www.itfs.de

Kommentare deaktiviert für CALL FOR ENTRIES: 20. INT. TRICKFILM-FESTIVAL STUTTGART

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden