Archive | Rezension

Anleitungen zum Crowdfunding

Posted on 22 Juni 2016 by christian_zimmermann

Handbücher und Dokumentarfilm bereichern insbesondere durch ihre Beispiele.

Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Anleitungen zum Crowdfunding

Tags:

Auf der Elbe schwimmt ein rosa Krokodil

Posted on 16 Januar 2015 by b.s.m.

In den Regalen türmen sich die Musikinstrumente. Es ist das „Labor eines Schlagzeugers,der in der DDR sozialisiert wurde und sich von nichts trennen kann“, gibt Günter „Baby“ Sommer mit einem Lachen zu. Es ist die Wirkungsstätte des profilierten Schlagzeugers, der auf eine mehr als 50jährige Karriere zurückblicken kann und anlässlich des Dokumentarfilms von Jörg-Peter Bauer sein bewegtes Leben resümiert. Schon früh entwickelte er seine Leidenschaft für den Jazz, machte sich bald einen Namen als Virtuose am Schlagzeug, was ihm den Spitznamen „Baby“ Sommer einbrachte, angelehnt an den ersten bedeutenden Jazz-Drummer der Musikgeschichte Baby Dodds. Wie er, ist Sommer ein getriebener, der nie müde wird, die Musik weiterzuentwickeln und maßgeblich dafür verantwortlich zeichnete, dass das Schlagzeug aus der zweiten Reihe in die Reihe der Solisteninstrumente vorrückte.

Der Jazzmusiker Günter Baby Sommer

800px-Günter_Baby_Sommer_E5100543

Günter „Baby“ Sommer, Moers Festival 2008, Foto: Nomo/ Michael Hoefner, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Drei Jahre lang begleitete Jörg-Peter Bauer den gebürtigen Dresdner bei seiner Arbeit im Projektraum Wilhelmshöhe in Radebeul, bei Reisen nach Frankreich, wo er im Norden der Bretagne die Felsen zum Klingen bringt, und nach Griechenland, wo er den Opfern des Nationalsozialismus eine Stimme verleiht. Dort, in Kommeno, wurde im August 1943 ein ganzes Dorf ausgelöscht. Bewegt von der Geschichte einer Überlebenden setzt Günter Sommer 2012 das Musikprojekt Songs for Kommeno um. Er sieht sich selbst als politisch interessierten Menschen, aber nicht als Politiker.

Als 2011 bekannt wurde, dass Sommer während seines Studiums in den 1960er Jahren vom Ministerium für Staatssicherheit anzuwerben versucht wurde, stellt er sich den Vorwürfen. Guten Gewissens, denn Günter „Baby“ Sommer ließ sich nicht instrumentalisieren, dafür war er viel zu eigensinnig – oder „unbrauchbar und unzuverlässig“, wie die Stasi attestierte.

Der Regisseur Jörg-Peter Bauer sucht in seinem Film immer wieder eine visuelle Entsprechung der Musik. Trotzdem bleibt er nah dran am Menschen Sommer. Für ihn öffnet er die Archive, gibt Einblick in seine Arbeitsweise. Fördert Archivmaterial zutage, auch von Auftritten in West-Berlin. Die Genehmigung erteilte die Staatsführung damals vermutlich, weil sie nicht so recht verstanden, was er da tat. Der „Jatz“, der für Sommer auch ein Widerstand gegen den Kollektivismus war, war den Oberen zu hoch.

Daneben gibt es immer wieder Konzertaufnahmen aus den letzten Jahren, denn auch mit 71 Jahren ist der Percussionist umtriebig und neugierig auf den künstlerischen Austausch. Er verbindet seine Performances mit Malerei und Lesungen. So gibt es auch Ausschnitte seiner Arbeit mit dem Literaturnobelpreisträger Günther Grass, die für Sommer eine logische Fortführung seiner Kunst ist. Schließlich sei sein Schlagzeugspiel „erzählen mit Percussion“.

Ergänzt wird Bauers Dokumentarfilm durch Gespräche mit seiner Frau, der Flötistin Katharina Sommer, die für ihn privat und in der musikalischen Zusammenarbeit ein Ruhepol an seiner Seite ist, und dem Leipziger Musik- und Kulturwissenschaftler Oliver Schwerdt, der mit Sommer zusammenarbeitete. So entsteht ein vielfältiges Bild des Ausnahmekünstlers, dem Bauer hiermit ein längst überfälliges Denkmal setzt.

Text: Lars Tunçay, »Auf der Elbe schwimmt ein rosa Krokodil« ist im AUSLÖSER 5/ 2014 erschienen.

Teaser-Foto: Ausschnitt Günter „Baby“ Sommer, Moers Festival 2008, Foto: Nomo/ Michael Hoefner, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Kommentare deaktiviert für Auf der Elbe schwimmt ein rosa Krokodil

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden