Archive | Filmtrailer

Tags: , , , , , ,

Ausschreibung: Videoproduktion Dresdner Striezelmarkt | BS: 19. August 2013

Posted on 03 August 2013 by b.s.m.

Die Landeshauptstadt Dresden schreibt eine Filmproduktion über den Dresdner Striezelmarkt aus. Schriftliche Angebote können bis zum 19. August 2013 bei der Stadt Dresden eingereicht werden. Das Video soll „Aufmerksamkeit auf den Dresdner Striezelmarkt lenken“ und „einen Beitrag zur Imagebildung leisten“. Im Ausschreibungstext heißt es weiter:

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass im Video eine Geschichte erzählt wird, die den  Zuschauer emotional anspricht.  Im Gegensatz dazu ist nicht beabsichtigt, ein Video mit überwiegend dokumentarischem,  faktenorientiertem, informativem Charakter zu erstellen.  Als Teil der Kommunikationsmaßnahmen zum Dresdner Striezelmarkt sollen mit Hilfe des  Videos neue Besucher gewonnen werden.

Besucher aus dem In- & Ausland sollen angesprochen werden, insbesondere aus den USA, der Russischen Föderation, aus Polen und der Tschechischen Republik. Die Filmlänge sollte bei max. 5 Minuten liegen. Informationen und der ausführliche Ausschreibungstext  ist unter www.dresden.de abrufbar.

Zeitplan

  • Kick-off-Meeting: ca. 37. KW
  • Freigabe des Konzeptes / Storyboards: 45. KW
  • Dreh: 48. – 52. KW (Zeitraum des Striezelmarktes 2013)
  • Post-Produktion: 1. – 8. KW 2014
  • Abgabe fertiges Video: 8. KW 2014

 

Angebotsfrist: 19. August 2013 

Ausschreibung:  Video Striezelmarkt als PDF-Link

Das Angebot (kein Fax, keine E-Mail) ist im verschlossenen Umschlag, mit dem Kennwort:
Video: Dresdner Striezelmarkt zu versehen und an:

Landeshauptstadt Dresden,
Büro der Oberbürgermeisterin
Abt. Öffentlichkeitsarbeit
PF 12 00 20, 01001 Dresden

zu senden.

Ansprechpartner für Fragen sind: Jenni Dubbers, Telefon (03 51) 4 88 27 48, jdubbers@dresden.de, Daniel Heine, Telefon (03 51) 4 88 87 54, dheine@dresden.de.

 

 

Kommentare deaktiviert für Ausschreibung: Videoproduktion Dresdner Striezelmarkt | BS: 19. August 2013

Im Kino: FILMMAKERS IN PRISON

Posted on 31 Januar 2012 by b.s.m.

MINIFILM ist eine Initiative der Deutschen Filmakademie, die sich u. a. für politisch verfolgte Filmemacher einsetzt. Seit Ende Dezember ist der folgende Film FILMMAKERS IN PRISON in den deutschen Kinos zu sehen. Unterstützt wird die Filmepisode von Amnesty International und Reporter ohne Grenzen.

Zu sehen sind Ausschnitte aus den Filmen DER BAADER MEINHOF KOMPLEX, DAS EXPERIMENT, PICCO, SALVADOR – KAMPF UM DIE FREIHEIT und VIER MINUTEN.  Die Kosten für die Produktion und den Verleih tragen die Firmen ARRI  und Fuji.

FILMMAKERS IN PRISON
Künstlerische Leitung: Stefan Arndt und Alfred Holighaus
Realisation: Arnd von Rabenau

Mehr zum Projekt MINIFILM & weitere Filme:
www.deutsche-filmakademie.de/projekte/minifilme.html

 

Kommentare deaktiviert für Im Kino: FILMMAKERS IN PRISON

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden