Tag Archive | "Filmland"

Tags: , , , , , , ,

Fokus Sachsen beim Filmfest Dresden

Posted on 09 April 2015 by b.s.m.

Das Filmfest Dresden (14.-19. April 2015) präsentiert mit dem Filmverband Sachsen aktuelle Produktionen des reichen Schaffens sächsischer Filmemacher. Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Fokus Sachsen beim Filmfest Dresden

Tags: , , , , , ,

Wir wollen`s wissen! Eine Umfrage des Filmverband Sachsen

Posted on 09 Februar 2015 by b.s.m.

Um die Filmbranche in Sachsen zu stärken, bringen wir einen Branchenguide heraus, Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Wir wollen`s wissen! Eine Umfrage des Filmverband Sachsen

Tags: , , , , , , ,

Sachsens neue Medien-Visionen

Posted on 16 Dezember 2014 by b.s.m.

Der Koalitionsvertrag für die kommende Legislatur- und Regierungsperiode im Freistaat Sachsen steckt voller ambitionierter Ziele Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Sachsens neue Medien-Visionen

Tags: , , , , , , ,

Ein großer (Ent)Wurf!

Posted on 24 Oktober 2014 by b.s.m.

Die designierten Koalitionäre der CDU und SPD haben ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Aus kultur- und medienpolitischer Sicht ist es ein großer Wurf. Aber wie immer gilt: Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Ein großer (Ent)Wurf!

Tags: , , , , , , , , , , ,

Fokus Sachsen bei der DOK Leipzig 2014

Posted on 17 Oktober 2014 by b.s.m.

Der Filmverband Sachsen zeigt in Zusammenarbeit mit der DOK Leipzig (27.10.-2.11.2014) auch in diesem Jahr aktuelle Produktionen des reichen Schaffens sächsischer Dokumentar- & Animationsfilmer.

Fokus Sachsen

Passage Kinos Wintergarten
1. November 2014, 17:30 Uhr

Programm

 

DER RUMGEHER – DER TRICKFILMREGISSEUR JÖRG HERRMANN

DER RUMGEHER – DER TRICKFILMREGISSEUR JÖRG HERRMANN v

DER RUMGEHER, EIN FILM VON JÖRG-PETER BAUER

Die Trickfilme von Jörg Herrmann sind im Gedächtnis DDR-sozialisierter Menschen fest verankert. Legendäre „Abendgrüße“ stammen von seinem Tricktisch, der bis heute im Dresdner Umland abseits medialer Aufregung steht und noch immer benutzt wird. Herrmann ist einer der letzten seiner Art, ein Urgestein der Silhouettentechnik, das sich einen frischen und neugierigen Blick auf die Welt bewahrt hat.

Credits: DER RUHMGEHER – DER TRICKFILMREGISSEUR JÖRG HERRMANN

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 10 Minuten
Format: DCP
Farbe: Colour and B&W
Produzent: Jörg-Peter Bauer
Regisseur: Jörg-Peter Bauer
Musik: Paul Bauer
Kamera: Jörg-Peter Bauer, Nanina Bauer
Buch: Jörg-Peter Bauer
Ton: Julianna Michaelis

 

DER SCHÖNE APOTHEKER

Der schöne Apotheker, ein Film von Martha Runge

DER SCHÖNE APOTHEKER, EIN FILM VON MARTHA RUNGE

Die Filmemacherin möchte „ihrem“ schönen Apotheker näher kommen und findet dafür einen sehr eigenen Weg. Der im Rahmen der Werkleitz Professional Media Master Class entstandene Kurzdokumentarfilm besticht durch seinen freundlichen wie humorvollen Blick auf ein ungleiches Pärchen.

Credits: DER SCHÖNE APOTHEKER

Originaltitel: Der schöne Apotheker
Land: Deutschland
Jahr: 2013
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 8 Minuten
Format: HD Videofile (ProRes 422 HQ 1080p)
Farbe: Colour
Produzent: Martha Runge
Regisseur: Martha Runge
Kamera: Martha Runge, Katharina Knust
Schnitt: Martha Runge
Ton: Martha Runge, Katharina Knust
Website: www.pmmc.werkleitz.de

 

FAMILIENESSEN

Familienessen, ein Film von Alina Cyranek

FAMILIENESSEN, EIN FILM VON ALINA CYRANEK

Rotkohl, Hasenbraten, Klöße, Kirschkompott, mit oder ohne Serviette, verschlungen oder genossen? Fünf Menschen erinnern sich an die Familienessen ihrer Kindheit – ein Ausflug in regionale Tischkulturen und Identitäten.

Credits: FAMILIENESSEN

Originaltitel: Familienessen
Land: Deutschland
Jahr: 2013
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 13 Minuten
Format: HD Videofile (ProRes 422 HQ 1080p)
Farbe: Colour
Regisseur/ Kamera/ Schnitt/ Buch/ Töne/ : Alina Cyranek

 

HIER

HIER, ein Film von Katharina Knust und Sandra Barth

HIER, EIN FILM VON KATHARINA KNUST UND SANDRA BARTH

Gepiercte Kids auf der Straße, die den anderen Passanten keine Beachtung schenken. Den Filmemacherinnen gelingt es, die Bilder für sich selbst sprechen zu lassen: ein aufmerksamer Blick auf das Popkultur-Buffet vor der eigenen Haustür.

Credits: HIER

Originaltitel: Hier
Land: Deutschland
Jahr: 2013
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 8 Minuten
Format: DCP
Farbe: Colour
Produzent/ Regisseur/ Kamera/ Schnitt/ Buch/ Ton: Katharina Knust, Sandra Barth
Website: www.pmmc.werkleitz.de

 

ICEFIGHTERS LEIPZIG

Icefighters Leipzig, ein Film von Matthias Freier und Alexander Eckert

ICEFIGHTERS LEIPZIG, EIN FILM VON  MATTHIAS FREIER UND ALEXANDER ECKERT

Der gebürtige Kanadier Manfred „Mannix“ Wolf ist Trainer der Eishockeymannschaft „Icefighters Leipzig“. Im Kurzporträt erzählt er über Engagement, Leidenschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl von Mannschaft und Fans. Der Film ist Teil der Imagekampagne „So geht sächsisch“ der Agentur Ketchum Pleon.

Credits: ICEFIGHTERS LEIPZIG

Originaltitel: Icefighters Leipzig
Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 3 Minuten
Format: HDcam
Farbe: Colour
Regisseur: Matthias Freier, Alexander Eckert
Kamera: Julian Hohndorf
Schnitt: Nils Landmark
Ton: Hahn Nietzsche Studios
Website: www.so-geht-saechsisch.de

 

KASPAR HAUSERIN

Kaspar Hauserin, ein Film von Nelly Chernetskaya

KASPAR HAUSERIN, EIN FILM VON NELLY CHERNETSKAYA

Im Rahmen des Leipziger Ostpol-Projekts „lab p“ entstand dieser ungewöhnliche Animationsfilm, in dem mit Sound und Tricktechniken experimentiert wird.

Credits: KASPAR HAUSERIN

Originaltitel: Kaspar Hauserin
Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: deutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 2 Minuten
Technik: Mixed Media, Collage
Format: HD Videofile (ProRes 422 HQ 1080p)
Farbe: Colour
Produzent: Cathy de Haan, Vera Schmidt, Juliane Fuchs
Regisseur: Nelly Chernetskaya
Musik: Katia S. Ditzler
Kamera/ Schnitt/ Animation: Nelly Chernetskaya
Buch/ Ton: Katia S. Ditzler

 

KRIPPELKIEFER

Krippelkiefer, ein Film von Stefanie Meyer

KRIPPELKIEFER, EIN FILM VON STEFANIE MEYER

Stefan „Sterni“ Mösch führt ein Leben zwischen Hartz IV, Bewerbungsschreiben und Auftritten seiner Band „de Krippelkiefern“. Mit sarkastischem Humor kommentiert er sein Leben als Historiker ohne Job und Zukunft und sucht in der Musik die versprochene Freiheit. Das Porträt eines ungewöhnlichen Menschen in einer sehr gewöhnlichen Situation.

Credits: KRIPPELKIEFER

Originaltitel: Krippelkiefer
Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: deutsch
Untertitel: deutsche
Laufzeit: 36 Minuten
Format: DCP
Farbe: Colour
Produzent/ Regisseur: Stefanie Meyer
Musik: Stefan Mösch
Kamera/ Schnitt/ Ton: Stefanie Meyer

 

MANY A TIME

MANY A TIME, ein Film von Andreas Hell

MANY A TIME, EIN FILM VON ALEXANDER HELL

Ein charmanter traditioneller Scherenschnitt-Trickfilm mit musikalischer Untermalung. Zauberhafte Geschichten vom Träumen und Fliegen entfalten sich wie von selbst in dieser Glaskugelwelt.

Credits: MANY A TIME

Originaltitel: Many a Time
Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: ohne Dialog
Untertitel: ohne Dialog/Untertitel
Laufzeit: 15 Minuten
Technik: Silhouette Animation
Format: HD Videofile (ProRes 422 HQ 1080p)
Farbe: Colour
Produzent/ Regisseur: Andreas Hell
Musik: Thomas Moecker
Kamera/ Schnitt/ Animation/ Ton: Andreas Hell

 

SEXPOL

Sexpo, ein Film von Jörg Weidner

SEXPOL, EIN FILM VON JÖRG WEIDNER

Nach wenigen Augenblicken ist klar: Die nächsten Minuten werden beklemmend, schmutzig und gemein. Durch fünf Akte begleitet man eine zerspielte Puppe auf ihrer bizarren Stop-Motion-Reise durch das sexuelle Unterbewusstsein. Dabei ist das Letzte, was man vermutet, dass dieses optisch brillante Video in der eigenen Wohnung des Filmemachers entstand.

Credits: SEXPOL

Originaltitel: SexPol
Land: Deutschland
Jahr: 2014
Sprache: ohne Dialog
Untertitel: ohne Dialog/Untertitel
Laufzeit: 11 Minuten
Technik: Puppet Animation
Format: DCP
Farbe: Colour
Produzent/ Regisseur: Jörg Weidner

Weitere Informatioen zur DOK 2014 & zum Programm Fokus Sachsen, unter: films2014.dok-leipzig.de

Kommentare deaktiviert für Fokus Sachsen bei der DOK Leipzig 2014

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Gutes neues Jahr!

Posted on 01 Januar 2014 by b.s.m.

Die tschechische Filmszene hat derzeit einen stabilen und leistungsfähigen Stand wie seit Jahren nicht. Woran das liegt, beschreibt Jana Cernik, ehemalige Geschäftsführerin des Czech Film Center und inzwischen Geschäftsführerin der AG Kurzfilm in ihrem informativen Artikel. Er eröffnet den Schwerpunkt dieses Heftes, mit dem wir auch zu unserem Filmwinter SACHSEN einladen, der Anfang kommenden Jahres erstmals stattfinden wird.
Continue Reading

Kommentare deaktiviert für Gutes neues Jahr!

Tags: , , , , , , , , , , ,

Ergänzende kulturelle SML-Filmförderung

Posted on 25 November 2013 by b.s.m.

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) fördert im Rahmen der ergänzenden kulturellen Filmförderung die unten genannte Produktionen. Drei Hauptkriterien müssen erfüllt sein:

  • dass der Nachwuchs für die sächsische Medienlandschaft gefördert oder gesichert wird oder
  • dass qualitative Maßstäbe gesetzt werden oder
  • dass richtungsweisende Programme, Formate und neue Entwicklungen in der Mediengestaltung produziert oder initiiert werden.

 

SLM Förderentscheidung, 3. Quartal 2013 

 

Der experimentelle Dokumentarfilm ZALOMIX GEMACH, der der Geschichte des Verschwindens eines Studenten im Stollensystem von Odessa nachgeht, erhält eine Förderung von 10.000 Euro.
Produzent: Michael Schlaszus, Dresden Regie: Anita Müller

 

Der Dokumentarfilm UMSTÜRZENDE NEUERUNGEN, der mittels einer Familienchronik die Entwicklung der Tuch- und Textilindustrie Ostsachsens und der Oberlausitz aufzeigt, wird durch die SLM mit 9.000 Euro gefördert.
Produzent: Eckart Reichl, atelier reichl Filmproduktion, Dresden, Regie: Barbara Böttger

 

Der Kurzspielfilm NACHTBILDER zum Thema häusliche Gewalt erhält eine ergänzende Förderung von 8.000 Euro.
Produzent: Michael Sommermeyer, hechtfilm-Filmproduktion UG, Dresden Regie: Silke Abendschein

 

Der 3-D-Animationsfilm RUE DES FLEURS über Sehnsüchte, Ängste und deren Überwindung erhält 2.800 Euro von der SLM.
Produzenten/Regie: Till Giermann/Annegret Ehrhardt, Dresden

 

DIE VERKIESELUNG DES MENSCHEN ein Kurzfilm über materielle und menschliche Versteinerungen und die Suche nach deren Ursprung wird mit 1.670 Euro gefördert.
Produzent: Chemnitzer Filmwerkstatt e.V., Regie: Michael Chlebusch

 

Der Kurzspielfilm über die Aspekte künstlerischen Schaffens im Allgemeinen und der Schriftstellerei im Speziellen, SKRIPT, wird mit 1.200 Euro gefördert.
Produzent: Chemnitzer Filmwerkstatt e.V.Regie: Diana Pottbeckers

 

Für die ergänzende kulturelle Filmförderung stellt die SLM 2013 insgesamt 130.000 Euro zur Verfügung. Weitere Informationen und die Förderrichtlinie unter: www.slm-online.de  Förderanträge können laufend  gestellt werden.

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Ergänzende kulturelle SML-Filmförderung

Advertise Here
Advertise Here

PARTNER SEITEN

  • 1 SMWK
  • 2 KdFS
  • 3 MDM
  • 4 SLM
  • 5 DIAF
  • 6 SLUB
  • 8 Hellerau
  • 9 filmportal
  • a crew united
  • b onlinefilm.org
  • fairTV e.V. Interessenverband für faire TV-Produktionen in Deutschland
  • Grüner Drehpass
  • IG Freie
  • Netzwerk-Kultur-Dresden