16. Cottbuser FilmSchau – Lausitzer Kurzfilmwettbewerb

Die Cottbuser FilmSchau ist ein regionaler Kurzfilmwettbewerb für Filmemacher aus der Nieder- und Oberlausitz und bietet ihnen eine einzigartige Plattform ihr Können zu präsentieren. Das FilmSchau-Publikum erhält die großartige Gelegenheit, genreübergreifendes Lausitzer Filmschaffen auf der Leinwand des Cottbuser Filmtheaters Weltspiegels zu erleben.

Zur Filmanmeldung zugelassen sind alle Genres – von Dokumentation über Animation, Fiktion, Krimi bis hin zur Komödie. Die Kurzfilme sind einzig in ihrer Laufzeit – auf maximal 15 Minuten – limitiert.

Die teilnehmenden Filmemacher haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von 2.750 EUR (Hauptpreis, Sonderpreis der Stiftung für das sorbische Volk, Publikumspreis). Der Sonderpreis der Stiftung für das sorbische Volk wird dabei an einen Film vergeben, der sich inhaltlich mit den in der Lausitz beheimateten Sorben/Wenden oder/und der Zweisprachigkeit in der Lausitz beschäftigt.

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2018. Eine Auswahlkommission fällt die endgültige Entscheidung über das Programm der 16. Cottbuser FilmSchau.