Aktuelle Meldungen

4. Juni 2018 // Christian Zimmermann


Portrait Technischer Filmdienst GmbH

"Das Leben leichter machen"

Es bedarf praktisch keines fortgeschrittenen Assoziationsvermögens, um Namen und Profil der Technischer Filmdienst GmbH zu verstehen. Technische Filmdienst (-leistungen) umschreibt aber nur unzureichend, mit welchem Engagement die Firma seit der Gründung 2011 in Leipzig und an anderen Standorten agiert. Als Service-Dienstleister im Bereich Postproduktion deckt die TFD GmbH die Tätigkeiten Schnitt, Tonmischung, Synchronisation, Farbkorrektur sowie die Erstellung, Verschlüsselung, Archivierung und den Verleih von DCPs (Digital Cinema Package) ab.

Diese Hilfestellungen sind bei Filmfestivals, die auf die Hilfe bei der Bewältigung der Digitalisierung angewiesen sind, aber auch bei Filmproduktionsfirmen, die schnelle und kompetente Hilfe bei der Erstellung eines DCP brauchen, gefragt. In Leipzig ist es vor allem Mitgesellschafter Danko Dolch, der sich der technischen Herausforderungen stellt.

René Blümel, bei der DOK Leipzig u.a. für die Digitalisierung der vielen Formate zuständig, greift gern auf die fachkundige Hilfe der TFD GmbH zurück. „Danko ist ein wandelndes Lexikon der Digitalisierung“ beurteilt er seinen Kollegen. Gemeinsam stellen sie sich der Vielzahl der eingereichten Formate und standardisieren diese für die Kinovorführungen. Wobei TFD und Danko Dolch vor allem für die wirklich kniffligen Probleme herangezogen werden.

Oberflächlich betrachtet, ist die Erstellung eines DCPs, also der international gängigen Norm für (Kino-) Filme im Digitalformat, ein rein technischer Vorgang. Abhängig von Ausgangsmaterial, Schnitttechnik und Postproduktion hält dieser Vorgang aber auch genug Fallstricke bereit, die Filmschaffenden das Leben schwermachen können. Das Leben von Filmschaffenden aber leichter zu machen und die Fokussierung auf die künstlerischen Aspekte ihrer Projekte zu ermöglichen, ist das Ziel der TFD GmbH.

Technischer Filmdienst GmbH

Zurück zur Newsübersicht