Bild zum Motto:

Vernetzung – Austausch – Bildung

Die FILMACHSE formiert sich aus Filmschaffenden, die sich neben der Filmherstellung auch um die gemeinsame Weiterentwicklung des „jungen“, hochambitionierten Filmstandorts Mitteldeutschland mit Fokus auf den Raum Sachsen engagieren. Hervorgegangen ist die Initiative aus dem Leipziger Stammtisch dreh.frei.bier [AT] und dem FILMVERBAND SACHSEN E.V. Zusätzlichen kreativen Austausch bietet die FILMACHSE mittels Filmscreenings und anschließenden Werkstattgesprächen mit Filmemachern. Ein vielseitiges Portfolio an thematischen Workshops und Seminaren sollen die Möglichkeit der Weiterbildung und neue Einblicke bieten – immer mit dem Ziel, die Wahrnehmung lokaler Filmemacher*innen in der Branche zu erhöhen. Der Filmverband Sachsen e.V. unterstützt koordinierend die Arbeit der Filmachse.

Stammtische


dreh.frei.bier


Zusammenkunft verschiedenster Filmindividuen für den gemeinsamen Biergenuss und zum Bequatschen aller Themen und Anekdoten der Filmherstellung und ihrer Begleiterscheinungen. Seien es die alten Projekte, die aktuellen Arbeitgeber oder die zukünftigen Ideen: Alles findet seinen Platz und seine Zuhörer. Ziel ist das unverkrampfte Zusammentreffen der Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen.

drehfreibier.online


Auf www.drehfreibier.online findet jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr unser videochatbasiertes Netzwerktreffen drehfreibier.online statt.

Um nicht nur Filmschaffende einzelner Städte, sondern der gesamten MDM Region virtuell zusammenzubringen, haben wir uns ein innovatives Konzept überlegt: Alles was ihr tun müsst, ist die Website www.drehfreibier.online aufzurufen und euren Namen und euer Department einzugeben. Gebt dann bitte je nach Präferenz euer Video und Audio frei und schon gelangt ihr in unseren Video-Chat Hauptraum, in dem das Rahmenprogramm stattfinden wird. Zumeist starten wir 19 Uhr mit einem Interview.
Ab 20.00 Uhr besteht dann die Möglichkeit sich in verschiedene thematisch benannte Räume (zum Beispiel GESPRÄCHE ÜBER TON, AM SCHREIBTISCH, BRAUCHE/HABE, NUR HIER FÜR BIER, TECHTALK…) aufzuteilen. Je nachdem welche Departments vertreten sind und was sich ergibt, können weitere Räume erstellt werden. In den Räumen kann durch Audio, Video und/oder einen Chat mit anderen BESUCHER*INNEN kommuniziert werden.

Wir wollen Filmschaffende aus Mitteldeutschland in lockerer Atmosphäre zusammenzubringen und auch vom Dreh oder Homeoffice aus, Austausch und gezieltes Netzwerken möglich machen.

Stellt schon mal das Bier kalt und bis bald im Netz! 🙂

Ort: drehfreibier.online

Das drehfreibier.online ist ein Projekt der VAN ROTHE GbR in Zusammenarbeit mit dem Filmverband Sachsen. Fragen, Wünsche und Anregungen bitte an unsere Moderatorin Lisa (rothe.lisa.m[at]gmail.com)


Filmstammtisch Dresden

Der Filmstammtisch Dresden lädt alle Filmliebhaberinnen & Filmschaffende aus Dresden & Umgebung herzlich zum Kennenlernen, Vernetzen und zum Austausch ein.


Apro.Post

Der Stammtisch für alle Jünger des fortschreitenden Renderbalkens und der digitalen Postproduktion sowie der postproduzierenden Gewerke (und nahestehende Interessierte) mit dem vielschichtigen Namen „Apro.Post“. „Apro.Post“ fokussiert sich auf Pipelines, Workflows und Tools visueller Prozesse, aber auch inhaltliche Auseinandersetzungen mit der Arbeit am Film sollen eine Rolle spielen. Grundsätzlich gibt es hier den Gestaltungsspielraum, der gern gemeinsam ausgefüllt werden kann.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Klangtisch

Stammtisch für alle Klanginteressierten, Filmtonmeister, Tonassistenten, Sounddesigner, Soundeditoren, Mischtonmeister, Geräuschemacher, Musiker, Komponisten, Studiobesitzer, etc. aus der Region Mitteldeutschland.
Der KLANGTISCH trifft sich aller zwei Monate an wechselnden Standorten in Leipzig. Themen sind u.a.: Vernetzung, aktuelle Situation der Filmbranche in Mitteldeutschland, technische Entwicklungen, Erfahrungsberichte und Weiterbildung im Bereich Filmton, Sounddesign sowie Film- & Werbemusik.

Schreib.Tisch

Alle acht Wochen verlassen sächsische Drehbuchautor*innen ihre Verstecke und treffen sich (fast) öffentlich bei Wein, Bier und Popcorn an unterschiedlichen Orten, um sich über ihre Projekte, Ideen, Schreibblockaden und die Künstlersozialkasse auszutauschen. 
Es werden Kontakte geknüpft und Gäste eingeladen. Produzenten, Redakteure und Agenturen erhalten dadurch einen interessanten Einblick in die Gemeinde der sächsischen Drehbuchautor*innen, von denen es ja gern heißt, dass sie im Verborgenen leben/arbeiten.

Illustration: Marie Nowicki

 

 

Galerie

2017 | |