FILMSOMMER SACHSEN 2017

Das Filmland Sachsen zeigt sich zunehmend selbstbewusst und selbstsicher. Endlich. Denn der Zusammenhalt der hiesigen Filmszene ist einzigartig. Was macht uns stärker und vor allem, was macht den Zusammenhalt aus?

Der Filmsommer Sachsen stellt sich dieses Jahr dem Thema Was uns zusammenhält, und versucht dabei dem Anspruch gerecht zu werden, einen Grundkonsens zu beschreiben.

Darüber hinaus setzen wir uns in der 10. Ausgabe auch mit den Möglichkeiten der Filmkultur im gesamtgesellschaftlichen Kontext auseinander: Wird die Filmproduktion seiner Verantwortung im gesellschaftlichen Raum gerecht und hat sie überhaupt die Möglichkeit dazu? Wie kann ein stark von wirtschaftlichen Zwängen geprägter Kreativbereich wichtige gesellschaftliche Veränderungen anstoßen?

Darüber sprechen wir u.a. mit Vertretern aus Filmförderung, Filmfestivals und Bundesverbänden sowie Filmemachern.

 


Pressestimmen
Radiobeitrag: „Wie kann sich das Filmland Sachsen zukünftig behaupten?“ (MDR Kultur, 21.06.2017)







  • Unser Partner Ludwig Kameraverleih präsentiert ab 12:00 Uhr den neuen 8k-Helium-Sensor (RED) und die vielfältigen Recording-Möglichkeiten der neuen DSMC2-Plattform. Mit dabei Panavision Primo-Objektive.

     

Programm

  • 10:00 Uhr Einlass
  • 10:30 Uhr Verwertungsgesellschaften & Urheberrecht
    Thomas Frickel, Geschäftsführer der AG DOK
  • anschl.
    Verwertung & Vermarktung von Filmen
    Moderation: Lars Tuncay
    Dr. Markus Görsch, Leiter des Förderbereichs Mitteldeutsche Medienförderung
    Dr. Arnold Seul, Programmreferent/Programmdirektion Mitteldeutscher Rundfunk
    Tilman & Karl-Friedrich König, Produzenten von 2Könige Film
    Alina Cyranek, Filmemacherin
    Simone Baumann, Executive Producer bei Saxonia Entertainment
    Tina Leeb, Geschäftsführerin von fastforward ideas & structures for docs, events and campaigns
  • 12:00 Uhr Mittagspause
  • 13:00 Uhr Grußworte
    Ulf Großmann, Präsident der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
    Joachim Günther, 1. Vorsitzender FILMVERBAND SACHSEN E.V.
  • 13:30 Uhr Quo Vadis DOK Leipzig
    Leena Pasanen, Direktorin des DOK Leipzig
  • 14:30 Uhr Quo Vadis MDM
    Claas Danielsen, Geschäftsführer der Mitteldeutschen Medienförderung
  • 15:30 Uhr Kaffeepause
  • 16:00 Uhr FISHBOWL
    Moderation: Peter Stawowy                                                                                                                 Claas Danielsen, Geschäftsführer der Mitteldeutschen Medienförderung
    Christian Rost, Leiter des Sächsischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft
    Philipp Grimm, Rental Manager bei Ludwig Kameraverleih
    Ola Staszel, Festivalleiterin des Neiße Filmfestival
    Schwarwel, Glücklicher Montag
  • 18:00 Uhr Ende

21. Juni 2017

Mediencampus Villa Ida
Poetenweg 28
04155 Leipzig

Anmelden anmeldung@filmverband-sachsen.de