Bild zum Motto:

FILMWINTER SACHSEN 2022

„Filmfestivals in Sachsen zwischen internationalem Anspruch und regionaler Verbundenheit“

Wir freuen uns sehr, beim diesjährigen Filmwinter am 17. März im Lingnerschloss in Dresden endlich wieder live und in Farbe zusammenzukommen und uns austauschen zu können!

In diesem Jahr werfen wir einen Blick in die hiesige Festivallandschaft und einen für Filmfestivals immerwährenden Spagat: die richtige Balance zu finden zwischen Internationalität und Regionalität. Einerseits leben die Festivals von ihren regionalen Förderern und Publikum, andererseits gilt es, auch im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig zu bleiben im Kampf um Fördergelder, Premieren & Fachpublikum. Hinzu kommt der Ruf nach mehr Diversität, Geschlechtergerechtigkeit und Sensibilität für aktuelle gesellschaftspolitische Themen.

Darüber hinaus stellt sich jedoch auch die Frage, welche Verantwortung tragen die hier ansässigen Festivals eigentlich für die Filmbranche in Sachsen? Sollten sie nicht auch ein Schaufenster sein für die Arbeit den Filmschaffenden vor Ort?

Den vielen unterschiedlichen Ansprüchen an ihre Programme gerecht zu werden, ist eine große Herausforderung für alle Festivalmacher:innen. Wir möchten mit Mike Brandin (Kurzsuechtig), Sylke Gottlebe (Filmfest Dresden), Ola Staszel (Neisse Filmfestival) und Christoph Terhechte (DOK Leipzig) über die Bewältigung dieses Balanceakts sprechen und anschließend mit dem Publikum darüber diskutieren, wie Festivals die lokale Filmbranche noch besser unterstützen können.

Der Filmwinter findet als 2G plus Veranstaltung statt (Auffrischungsimpfung oder vollständig geimpft/genesen + tagesaktueller Test) und die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung. Zur Anmeldung

Für alle, die an der Präsenzveranstaltung vor Ort nicht teilnehmen möchten oder können, gibt es außerdem einen Livestream:

Zum Livestream

Programm

  • 13:00 Uhr Einlass // Get Together & Mittagssnack
  • 14:00 Uhr Begrüßung
  • 14:15 Uhr Impulsvortrag Jürgen Kleinig, Neue Celluloid Fabrik
  • 14:30 Uhr Panel „Filmfestivals in Sachsen zwischen internationalem Anspruch und regionaler Verbundenheit“
  • Mike Brandin, Kurzsuechtig
    Sylke Gottlebe, Filmfest Dresden
    Ola Staszel, Neisse Filmfestival
    Christoph Terhechte, DOK Leipzig
  • Moderation: Grit Lemke
  • mit anschließender Publikumsdiskussion
  • 16:00 Uhr Ausklang bei Getränken & Imbiss
  • 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

17.03.2022

Lingnerschloss | Bautzner Str. 132 | 01099 Dresden

Eintritt kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist

Anmelden

Ansprechpartnerin: Sophie Quadt | 0351 8422858-5 |

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014