Netzwerk Lausitzer Filmschaffender

Das deutsch-sorbische Netzwerk Lausitzer Film- und Medienschaffender hat sich bei seiner Gründung 2015 das Ziel gesetzt, die Lausitzer Filmschaffenden in Brandenburg und Sachsen zu vernetzen und die regionale Branche weiter zu professionalisieren und sichtbar zu machen.

Die sächsische Oberlausitz und die brandenburgische Niederlausitz sind Regionen, die geprägt sind durch das Nebeneinander verschiedener Kulturen, Heimatverlust und Identität, wirtschaftlicher Wandel. In Ihr schlummern Filmgeschichten, die sich lohnen, für ein überregionales Publikum erzählt zu werden.

Dem Netzwerk gehören Mitglieder aller Sparten aus Regie, Kamera bis hin zu Festivals und Fernsehsendern an.

Das Netzwerk richtet sich in erster Linie an professionelle Film- und Medienschaffende, soll aber auch Anschluss- und Vernetzungsmöglichkeiten für den Amateur- und Nachwuchsbereich bieten. Jährlich finden hierzu zwei Netzwerktreffen mit Workshops und Trainingsveranstaltungen statt, jeweils auf dem NEISSE FILM FESTIVAL im Mai und dem FilmFestival Cottbus im November.

Das deutsch-sorbische Netzwerk Lausitzer Film- und Medienschaffender ist ein Projekt unter der Trägerschaft des FILMVERBAND SACHSEN E.V., in Kooperation mit dem FilmFestival Cottbus und dem NEISSE FILM FESTIVAL.

Website des Netzwerk Lausitzer Filmschaffender



 

Pressestimmen

Artikel: „Lausitzer Filmemacher gründen Netzwerk“ (Niederlausitz Aktuell, 13.11.2015)

Artikel: „Deutsch-sorbisches Netzwerk Lausitzer Filmschaffender gegründet“ (AUSLÖSER 01/2016, 22.3.2016)

Ansprechpartnerin beim FILMVERBAND SACHSEN
Jana Endruschat

j.endruschat@filmverband-sachsen.de